Schule für Physiotherapie

Ausbildung

Ausbildung zur Physiotherapeutin/zum Physiotherapeuten

Die Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht sowie der praktischen Ausbildung am Patienten. Sie schließt mit der staatlichen Prüfung ab. Das Bestehen des Probeexamens (Voraussetzung für die Klinische Ausbildung am Patienten) und des Zwischenexamens (Vorbereitung auf die staatliche Prüfung) ist Voraussetzung für die Weiterführung der Ausbildung.

Die fachlichen Inhalte sowie die Dauer der Ausbildung richten sich nach dem Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie sowie der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Physiotherapeuten in der jeweils gültigen Fassung.

Nähere Einzelheiten zu den Rechten und Pflichten der Schule und der Schülerin/des Schülers (Urlaub, Fehlzeiten, Kündigung etc.) sind in dem Ausbildungsvertrag geregelt.
Eine verkürzte Ausbildung ist an unserer Schule nicht möglich.

Lehrgangsbeginn
jeweils am 1. Dezember

Bewerbungen sind ganzjährig möglich.

Schulgeld
Seit dem 01.01.2010 erfolgt die Finanzierung der Ausbildungskosten an unserer Schule für Physiotherapie am Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf über den Ausbildungsfond nach §17a KHG (Krankenhausfinanzierungsgesetz). Wir erheben kein Schulgeld.

Einschreibegebühr
Die Einschreibegebühr beträgt 41,00 €. Sie ist einmalig mit Vertragsabschluss für die Ausbildung zu entrichten.

Lehr- und Arbeitsmaterialien
Wir stellen die benötigten Lehrmaterialien. Darüber hinaus empfehlen wir weitere Lehrmaterialen. Bei Interesse können diese über eine Sammelbestellung bezogen werden. Die Kosten trägt der Schüler. Die Kosten für die Arbeitsmaterialien (Maßband, Winkelmesser, Kopien etc.) betragen 200,00 € und sind einmalig zu Beginn der Ausbildung zu entrichten.

Fahrtkosten
Die Fahrtkosten zu den externen Praktikumsstellen trägt die Schule.

Berufsbekleidung
Einheitliche Berufskleidung ist Vorschrift. Wir stellen die Kleidung zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, in der Physiotherapie die Zukunft mitzugestalten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

 

Die Menschen im EVK Düsseldorf

Die Menschen im EVK Düsseldorf

Die EVKler - das sind Ärzte, Pfleger, Therapeuten, unser Seelsorgeteam und viele weitere Menschen in unterschiedlichen Berufsgruppen; insgesamt 1.629 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 48 Nationen.

Sie alle arbeiten in partnerschaftlichem und respektvollem Miteinander auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes. Eine Besonderheit in der Pflege ist unsere langjährige Zusammenarbeit mit  dem Evangelischen Diakonievereins Berlin-Zehlendorf e.V. Rund 100 unserer Pflegekräfte gehören dieser evangelischen Gemeinschaft von Frauen und Männer an, die „Leben und Beruf als Diakonie im Auftrag Jesu Christi“ verstehen.

Unterstützt werden unsere Mitarbeiter durch eine Großzahl ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer. So kümmern sich die Grünen Damen und Herren von der Evangelischen und Ökumenischen Krankenhaus- und Altenheimhilfe (EKH) liebevoll um Patienten in unserem Krankenhaus und um Bewohner in unseren Pflegeheimen. Im Hospiz sind ehrenamtliche Damen und Herren mit viel Hingabe und Einfühlungsvermögen für sterbende Menschen da.

Jedes Jahr vor den Weihnachtsferien lädt der Vorstand der Stiftung alle Mitarbeiter zur großen EVK-Weihnachtsfeier ein – mit einem Weihnachtsmarkt auf dem Vorplatz der Friedenskirche, einem Gottesdienst und dem legendären EVK-Comedy-Jahresrückblick von EVKlern für EVKler. Alle zwei Jahre feiern die EVKler aus der gesamten Stiftung gemeinsam ein großes Sommerfest an ausgewählten Düsseldorfer Locations.

Rheinisches Lebensgefühl in Düsseldorf

Rheinisches Lebensgefühl in Düsseldorf

Aus Düsseldorf, einem kleinen Ort an der Düsselmündung, entwickelte sich nach der Stadterhebung im Jahr 1288 über mehr als sieben Jahrhunderte eine weltoffene Metropole: Düsseldorf am Rhein.

Seit 1946 Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland, präsentiert sich Düsseldorf mit attraktiver Stadtarchitektur und steht mit seiner weit bekannten Altstadt für rheinisches Lebensgefühl. Ebenso beliebt ist die Flaniermeile Königsallee - die "Kö". Der Prachtboulevard der Stadt mit seinem hochkarätigen Mode-und Shoppingangebot ist ein in der ganzen Welt bekanntes Symbol für Düsseldorf.

Die Landeshauptstadt ist ein internationales Handels- und Dienstleistungszentrum: Die heute sechstgrößte Stadt in Deutschland ist für viele namhafte Branchen ein Top-Standort und für die Industriewelt ein führender Messestandort. Die verkehrsgünstige Anbindung im Zentrum der Rhein-Ruhr-Region, nicht zuletzt bedingt durch den internationalen Flughafen, sichert der Stadt ihre Bedeutung in Europa. Auch kulturell spielt Düsseldorf mit Oper, Schauspielhaus und einer vielfältigen Museumslandschaft landesweit eine führende Rolle.

Immer wieder bestätigen internationale Städterankings, dass Düsseldorf zu den weltweit lebenswertesten Städten gehört. Dabei punktet die Landeshauptstadt immer wieder mit seinem großen Kultur- und Freizeitangebot.

Das EVK liegt mitten in der Stadt, unweit von Altstadt und Kö. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Krankenhaus sehr gut zu erreichen.